• MYLANI ♡ BASTELSETS AUS ÖSTERREICH / GRATIS VERSAND AB €34

Bildergalerie-Block
Text-Block

Wir tauchen ab zum Great Barrier Reef, dem größ­ten Koral­len­riff der Welt und sehen uns die Fische, die dort leben, mal genau an! Mach dich bereit für bunte Muster, leuch­tende Farben und außer­ge­wöhn­li­che Tiere, die alle in dieser pracht­vol­len Unter­was­ser­stadt leben. 

Text-Block

1. Sea Goldie


Als erstes begeg­net uns ein Schwarm soge­nann­ter Juwe­len Fahnen­bar­sche, besser bekannt als Sea Goldies!
Der Mylani Sea Goldie besteht aus 5 Formen. Es gibt ihn in verschie­dens­ten Orange- und Gelb­tö­nen. Zeichne die Formen auf den Farb­pa­pie­ren nach, schneide sie aus und setze sie so zusam­men wie in den Bildern.

Tipp: Die Flos­sen gelin­gen, wenn du sie ganz vorsich­tig einschnei­dest. Und vergiss nicht die Sea Goldies zu googeln! Du wirst die Ähnlich­keit sofort erkennen!

>> Scha­blo­nen: n=1, e=2, d=2, b=1, a=1
>> Stanze den klei­nen Kreis (a) am besten mit einem Loch­stan­zer aus.
>> Schwie­rig­keit: leicht

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

2. Falterfisch


Dann begeg­nen uns am Koral­len­riff diese eher klei­nen, aber ausge­spro­chen farbi­gen Fische! Sie sind berühmt für ihre bunten Muster! Manche haben soge­nannte Augen­fle­cken bei ihren Rücken­flos­sen, wie zum Beispiel der dritte hier im Bunde. Er ist auch bekannt als Kupfer­strei­­fen-Pinzet­t­­fisch. Bei ihm können sich räube­ri­sche Fische nicht sicher sein, in welche Rich­tung er schwimmt.

Für die Mylani Falter­fi­sche brauchst du 6 Scha­blo­nen wie im Bild. Zeichne die Formen auf den Farb­pa­pie­ren nach, schneide sie aus und setze sie zusam­men. Deiner Fanta­sie sind keine Gren­zen gesetzt!

>> Scha­blo­nen: p=1, h=2, f=1, c=1, a=1
>> Stanze den klei­nen Kreis (a) mit einem Loch­stan­zer aus.
>> Schwie­rig­keit: mittel

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

3. Napoleonfisch


Die Welt­na­tur­schutz­union erstellt die soge­nannte Rote Liste für Tiere, die stark bedroht sind. Einer auf dieser Liste ist der Napo­le­on­fisch. Er ist mit bis zu 2,30m einer der größ­ten Fische am Koral­len­riff und sehr beson­ders! Uns begeis­tert sein ausdrucks­star­kes Gesicht und sein inter­es­san­tes Muster.

Außer­dem entwi­ckelt er im Alter einen "Höcker" auf der Stirn, der ein biss­chen an die Kopf­be­de­ckung vom eins­ti­gen fran­zö­si­schen Kaiser Napo­leon erin­nert. Einfach der Schritt-für-Schritt Foto­an­lei­tung folgen und fertig ist dein Napoleonfisch.

>> Scha­blo­nen: j=3, g=2, a=1, l=19
>> Tipp: Die Flos­sen­struk­tur enteht durch ca. 1cm breite, etwas schräge Einschnitte.
>> Schwie­rig­keit: mittel

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

4. Papageifisch


Dann schwimmt uns am Koral­len­riff dieser lustige, bunte Kollege entge­gen! Stell dir vor: Seine Zähne sind zu einem Schna­bel verwach­sen! Ist er nicht außer­ge­wöhn­lich? Lieber Papa­gei­fisch, du bist eine unglaub­lich tolle Bastel­in­spi­ra­tion! Danke!

Bereite die Blatt­form und vier Kreis­grö­ßen vor und zeichne die Formen auf Farb­pa­pie­ren nach, schneide sie aus und klebe sie zusam­men. Einfach der Schritt-für-Schritt Foto­an­lei­tung folgen.

>> Scha­blo­nen: k=2, e=3, d=17, a=1, b=2
>> Schwie­rig­keit: mittel-schwierig

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

5. Korallenriff


Koral­len­riffe sind Unter­was­ser­städte. Sie entste­hen über viele viele Jahre. In diesen bunten Städ­ten leben unzäh­lige Pflan­zen und zauber­hafte Fische. Vom winzi­gen Plank­ton bis zum großen Hai haben hier alle ihre Aufga­ben. Die Riffe sind ein abso­lu­tes Wunder der Natur und heute unsere Bastel­in­spi­ra­tion! Die gelb-pinken Fische sind übri­ges Zwergbarsche.

Zeichne deine Scha­blo­nen auf Farb­pa­pie­ren nach, schneide sie aus und klebe sie zusam­men. Einfach der Schritt-für-Schritt Foto­an­lei­tung folgen und fertig!

>> Scha­blo­nen: beliebig
>> Tipp: Die klei­nen Koral­len­rä­der vorsich­tig und dicht einschneiden.
>> Schwie­rig­keit: leicht

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

6. Grace Kelly Fisch


Ein ganz beson­de­rer Zeit­ge­nosse unter Wasser ist der mit schwar­zen Punk­ten über­sähte Grace Kelly Fisch. Er ist benannt nach der elegan­ten Schau­spie­le­rin Grace Kelly, die später Fürs­tin von Monaco wurde. Er auch bekannt als Paddel­barsch oder Panther­fisch. Der flinke Zappel­phil­ipp hat ein rela­tiv klei­nes, aber sehr freund­li­ches Gesicht mit elegan­tem Ausdruck!

>> Scha­blo­nen: i=5, o=3, k=1, a=18, b=3
>> Schwie­rig­keit: leicht-mittel

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

7. Demoisellefisch


Dann huscht am Koral­len­riff ein azur­blau und sonnen­gelb leuch­ten­der Fisch­schwarm vorbei. So schnell können wir gar nicht schauen, haben sie gemein­sam die Rich­tung gewech­selt und sind auch schon wieder weg.
Die klei­nen Demoi­selle­fi­sche sind ganz leicht aus wieder nur einer Blatt­form (n) und drei Kreis­grö­ßen (a,b,d) zu basteln.

Wenn du ein 3D-Koral­­len­­riff-Wand­­bild baust, ist ein solcher Fisch­schwarm ein Bastel-Must!

>> Scha­blo­nen: n=1, a=1, d=1, b=5
>> Schwie­rig­keit: leicht

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

8. Hai


Plötz­lich werden wir von einem Hai umkreist! Er ist ein enorm schnel­ler Schwim­mer und alle fürch­ten seine schar­fen Zähne! ABER: Der Hai ist jemand, der sich mit voller Über­zeu­gung für gesunde Meere einsetzt. Er meint es gut. Er ist an der Spitze der Nahrungs­kette im Meer und weiß genau, was er fres­sen muss, damit die Meere gesund bleiben.

Übri­gens gab es Haie schon zu Zeiten der Dino­sau­rier, wenn nicht sogar länger. Sie sind wahre Urbe­woh­ner unse­res Planeten.

>> Scha­blo­nen: k=2, r=2, a=1, e=1
>> Tipp: Alle Ecken abrun­den! Als einer der schnells­ten Schwim­mer im Meer hat er eine ganz glatte Haut und keine Ecken und Kanten. Bei ihm ist alles rund und im Fluss. Deshalb alle Ecken leicht abrunden!
>>Tipp: Die für den Hai typi­schen offe­nen Kiemen­spal­ten kannst du mit den leich­ten Einschnit­ten darstellen.
>> Schwie­rig­keit: mittel-schwierig

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

9. Clownfisch


Er sticht mit seinen Farben – blitz­orange, weiß und ein biss­chen schwarz – sogar in der buntes­ten Riff­si­tua­tion ins Auge. Seine freund­li­che Art ist weit über die Gren­zen des Great Barrier Riffs bekannt. Und irgend­wie bringt er immer gute Laune. Man muss ihn mögen, diesen süßen Meeresclown!

>> Scha­blo­nen: n=2, a=1, e=4, d=8
>> Schwie­rig­keit: mittel

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Text-Block

10. Doktorfisch


Wenn du bastel­tech­nisch ans Great Barrier Reef tauchst, kann der Doktor­fisch nicht fehlen. Er gehört dort­hin wie die Sterne zum Himmel. Der Doktor­fisch hat einen winzi­gen Mund, an seinen Farben – wasser­blau und sonnen­gelb – und seinem Muster ist er leicht zu erkennen.

Bastle ihn aus Herz­form, Drei­eck und Krei­sen. Schneide das große Herz an den Rändern ein und halbiere den gelben Kreis. Siehe Foto. Lass den Doktor­fisch neben deinen ande­ren Bastel­er­geb­nis­sen schwimmen.

>> Scha­blo­nen: p=1, f=1, h=1, e=1, d=2, a=1
>> Schwie­rig­keit: mittel

Bildergalerie-Block
Bildergalerie-Block
Produktslider-Block

das könnte dir gefallen

Hier erscheint der Produktslider. 
Papierset Great Barrier Reef
12,90 EUR
Mini-Bastelset Korallenriff
9,90 EUR
Bastelbox Earthlovers
24,90 EUR

erfolgreich hinzugefügt

zum Warenkorb
weitershoppen
GRATIS VERSAND

Melde dich zum Mylani Newsletter an und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten! Gratis Versand, wenn du dich bis 15.12. zum Newsletter anmeldest.